I follow you – I follow rivers – Lykke Li

I follow you - Lykke Li

I würde sagen es kommt so alle paar Monate ein Song der bei mir richtig hängen bleibt, alles andere ist just by the way. Aber “Oh oh I follow” alias “I follow rivers” von Lykke Li ist der Hammer. Die Schweden schaffen es doch immer wieder einzigartige Sounds zu produzieren. Lykke Li Timotej Zachrisson, so ihr voller Name, schafft es mit episch daher kommenden elektronisch-sphärischen independent Beats und ihrer einzigartigen Stimme, die mich mehr oder weniger an Adele im ersten Moment erinnert, einen außergewöhnlichen Hit zu schaffen. Hier das Musikvideo und die Lyrics zu I follow rivers.

Lyrics zu I follow

Oh I beg you, can I follow
Oh I ask you why not always
Be the ocean where unravel
Be my only, be the water where I’m wading
You’re my river running high, running deep run wild

[Refrain] I I follow, I follow you deep sea baby
I follow you
I I follow, I follow you, dark boom honey
I follow you

He a message, I’m the runner
He’s the rebel, I’m the daughter waiting for you
You’re my river running high, run deep run wild

[Refrain] I follow you

You’re my river running high, run deep run wild
I, I follow, I follow you deep sea baby,
I follow you
I, I follow, I follow you, dark boom honey,
I follow you
I, I follow, I follow you deeps sea baby,
I follow you
I, I follow, I follow you, dark boom honey,
I follow you

Gedanken zu I Follow

Im Prinzip der perfekte Twitter-Song – I Follow – 🙂 Ob man damit mehr Follower bekommt sei dahin gestellt. Aber ich hatte schon mal vor einiger Zeit einen Song gehört, der auch gut in das Twitter-Schema der Follower gepasst hätte. Und zwar geht es um den zwar etwas trashigen Song “Follow Me” von Amanda Lear – aber im Radio lief vor einiger Zeit mal ein Remix, der doch ziemlich nach vorn ging. Hier die Long Version bei Youtube. Hat auch was ;

Nun denn, auf jeden Fall bleibt Lykke Li nun erst mal die kommenden Woche als Dauerläufer im Autoradio – der richtige Song zur Einstimmung auf den Sommer. I follow rivers eben. Auf den Song bin ich übrigens Dank einem Tipp in der Musik-Fragerunde bei Wieheisstdaslied.de gestoßen – Danke dafür!